Wie ist denn die Zufriedenheit mit der Dienstplangestaltung?

Guten Abend Gast. Schön dass Du mal hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Wachleute.org"-Team.
  • AMG1.jpgTop, dafür braucht man schon Geld. Neu gekauft?

    Nein ist ein 2017 er, mit 3 Jahren gebraucht gekauft vor 12 Monaten, für 58.000 Euro.

    Der Anblick entschädigt für vieles, auch für den Job. sthumb

    Schon der Tacho bis 320, 290 läuft er ganz entspannt. sthumb

    Braucht dann aber auch locker mal 22 Liter SuperPlus.

    Für den Winter habe ich ne Winter Schlampe Golf, also für Sälz und Schnee.

    Der AMG ist allerdings das ganze Jahr zugelassen. Wenn es keinen Schnee gibt fahre ich auch im Winter damit.

  • Ja braucht man Geld für das Auto, aber schon cool.

    22 Liter bei Vollgas, wie ist er in der Stadt? Mehr als 10 Liter sicher, oder?

    Nehmen wir an Du fährst 100 km Stadt, also maximal 70 km/h ohne Kickdown, ganz sachte.

    Meiner braucht schon 7,5 Liter Super bei Stadt und der hat nur 110 PS und 4 Zylinder 1,6 ltr. . :)

  • Dienstpläne kommen von der Hausleitung, da haben wir nicht viel zu sagen.

    Man gewöhnt sich daran, wird auch öfter mal geändert so ein Dienstplan.

    Das obige Auto ist ein Dienstwagen für Pförtner? Ich glaube die Entscheidung Pförtner zu werden ist richtig. :D

  • Das Auto ist mein Privatwagen, an der Arbeit habe und brauche ich keinen Dienstwagen.

    Ein kleiner Elektroroller für lange Flure wäre gut. ;)

    Glücklicherweise habe ich noch einen richtigen guten Pfortenjob, Bezahlung und Tätigkeiten stimmen.

    Wenn ich Hausmeister sein wollte, würde ich mich darauf bewerben. :)